Go to the English version?

YesNo

#libra#Binance
09/12/19 06:51 UTC-5

Brasiliens Krypto-Trader werden Steuern zahlen

Das brasilianische Finanzamt (Federal Revenue Department, RFB) hat die derzeitige Steuergesetzgebung des Landes geändert. Händler von Kryptowährungen müssen laut br.cointelegraph eine Geldstrafe zahlen, wenn sie nicht deklarierte Einnahmen aus Transaktionen mit virtuellen Währungen erzielen. 

 

Brasilianische Trader müssen mit Geldstrafen rechnen

Brasilien ist gegen Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche. Gemäß dem am 6. Dezember veröffentlichten Text wird der “Revenue Code 5720“ hiermit genehmigt. Diese Maßnahme stellt eine weitere Fortsetzung der im August in Kraft getretenen Bestimmungen der Federal Income Regulation von 1888 dar und verpflichtet brasilianische Börsen und Trader, ihre Transaktionen unter Verwendung von Kryptografie zu deklarieren, wie die neuesten Nachrichten über Kryptowährungen mitteilen.

Wird ein Antrag nicht eingereicht, wird eine Geldstrafe von 120 bis 360 US-Dollar verhängt.

Änderungen können sich auf den Austausch von Kryptowährungen auswirken, da Informationen zu Transaktionen und Kunden die Verwendung des RFB-Systems erfordern.

Interessantes in der Rubrik: Datenlager: Quantencomputer & Blockchain

 

Lesen Sie auch: "Bakkt Plattform briecht den Rekord mit Bitcoin Futures Verträge"

#Brasilien #Handel #Besteuerung #Kryptowährung

Editor: Daria Mukhina
Kommentare

Änlich