Go to the English version?

YesNo

#libra#Binance
25/11/19 04:21 UTC-5

Chinesische Behörden forderten die Schließung der BISS-Börse

BörsenBISS-Mitarbeiter in Peking festgenommen
BISS-Mitarbeiter in Peking festgenommen

Die Pekinger Polizei hat 10 Angestellte festgenommen, die an der BISS-Bösre arbeiten. Die Informationen auf Twitter wurden von Dovi Wang, Managing Partner von Primitive Ventures, veröffentlicht.

 

BISS funktioniert nicht mehr

Davy Wang stellte fest, dass sich der Vorfall vor drei Wochen ereignete, jedoch erst jetzt Informationen über die Ereignisse im Netzwerk. Laut Wang werden die Inhaftierten des Betrugs beschuldigt.

Die Vermittlung hat aufgehört zu funktionieren. Vertreter der Krypto-Plattform betonten, dass die Arbeit der Börse aufgrund der Anforderungen der chinesischen Aufsichtsbehörden eingestellt wurde. BISS-Dienste verletzen laut den neuesten Krypto-Nachrichten die Kapitalkontrolle im Land.

Vertreter von BISS bemerkten, dass sie planen, mit Strafverfolgungsbehörden in China zu interagieren.

Interessantes in der Rubrik: Finanzgeographie: Der große Krypto-Plan von China

 

Lesen Sie auch: "TradeSanta bietet Unterstützung für 6 Kryptobörsen"

#China #Kryptobörsen #BISS #DoviWang #Regulierungsbehörden

Editor: Daria Mukhina
Kommentare

Änlich

19/08/19 09:22 UTC-5

Etwa 97% der südkoreanischen Kryptobörsen stehen vor dem Bankrott

Heute, am 19. August, wurde berichtet, dass mehr als 97% aller südkoreanischen Kryptobörsen vor dem Bankrott stehen. Laut Informationen in CoinSpot war Coinnest die erste bankrotte Börse in Südkorea, gefolgt von der restlichen "niedrigen Liquidität" Exchange.